lädt...
Zurück zur Übersicht
  • Projekt Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau
  • Zeitraum Seit Januar 2018
  • Kunde BLE

m&p startet neuen Broadcast-Service

m&p startet für das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau einen neuen Social-Media-Dienst - WhatsBroadcast. Während der Internationalen Grüne Woche versendet m&p zweimal täglich den Service: Vormittags mit Tipps zur Ernährung, nachmittags mit Rezepten und Hinweisen zu Events auf den BÖLN-Messestand in der Biohalle. Nach der Messe wird der Dienst einmal wöchentlich fortgeführt mit Verbraucherinformationen aus dem Netzwerk.

Der Messengerdienst WhatsApp gewinnt seit Jahren an Bedeutung. War der Dienst anfangs vorwiegend bei Jüngeren beliebt, ist mittlerweile das gesamte Altersspektrum vertreten. Im Februar 2016 überschritt WhatsApp die magische Marke von mehr als einer Milliarde Nutzer und Nutzerinnen. In Deutschland sind es mit 40 Millionen knapp die Hälfte der Bevölkerung. Die Erfolgsfaktoren sind die intuitive Handhabung, sowie die Plattformunabhängigkeit. Dass WhatsApp der beliebteste Messenger in Deutschland ist, bestätigt auch eine Umfrage des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom). Im Juli 2016 verwendeten fast zwei Drittel (63 Prozent) der Internetnutzer WhatsApp für den Versand von Kurznachrichten. Neben Textnachrichtem lassen sich aber auch Bild-, Video- und Audio-Dateien sowie Standortinformationen, Dokumente und Kontaktdaten mit anderen Personen oder in einer Gruppen austauschen. Der WhatsApp-Service beinhaltet außerdem Funktionen zur Reise- und Freizeitorganisation, wie die Buchung von Flügen oder Zügen, sowie das Bestellen von Kinokarten oder eines Taxis.

Messengermarketing
Aufgrund der hohen Reichweite und der nahezu flächendeckenden Verbreitung stellt WhatsApp im Messengermarketing ein wichtiges Werkzeug in der Zielgruppenkommunikation dar. Während News auf Facebook und Twitter entweder nicht allen Nutzern und Nutzerinnen angezeigt werden oder rasch in der Timeline verschwinden, landen WhatsApp-Nachrichten direkt auf den Smartphones der Abonnenten. Dies ermöglicht eine zielgruppengerechte und passgenaue Kommunikation und führt so zu hohen Lesequoten und Öffnungsraten. Laut einer Studie des Technik-Startups Pylba lesen 80 Prozent aller Abonnenten die News innerhalb von 60 Minuten. 30 bis 50 Prozent aller kontaktierten Nutzer und Nutzerinnen klicken in WhatsApp zudem auf Links, um weitere Informationen zu erhalten. Was einst über E-Mails als Newsletter vermittelt wurde, findet nun mit WhatsApp ein neuen Kanal. Damit haben Unternehmen, Verbände oder Ministerien ein Instrument in der Hand, um ihre Botschaften besser als zuvor zu kommunizieren.

Zum WhatsBroadcast der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau

Leistungen
  • Social-Media
  • Redaktion
  • Konzeption
  • Digitale Kommunikation
Projekt Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau

Rund 240 Biohöfe von Apfelanbau über Rosenzucht bis Ziegenhof. – In Deutschland wirtschaften mehr als 23.000 Betriebe nach ökologischen Richtlinien. Aus dieser Vielfalt hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft rund 240 Biohöfe zum "Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau" ernannt. Diese Biobetriebe öffnen ihre Türen für alle Interessierten sowie für die Medien, um ihnen Einblick in ihre Arbeit zu geben. Das Angebot richtet sich an Fachleute genauso wie an Vereine, Familien oder Schulklassen. Die Biohöfe bieten in der Regel Hof- und Feldführungen und führen auch Veranstaltungen zu speziellen Fragestellungen durch.

m&p ist die sogenannte Koordinationsstelle der Demonstrationsbetriebe und versteht sich als Planungs-, Unterstützungs- und Steuerungseinheit für die Öffentlichkeitsarbeit des gesamten Netzwerkes. Projektpartner ist FiBL Deutschland e.V., Frankfurt.

Weitere Informationen auf demonstrationsbetriebe.de
Einblicke in die Arbeit der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau auf bio-live-erleben.de

Mehr zu Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau
Das könnte Sie auch interessieren